aidminutes.anamnesis

01
01
Anamnese vor der Behandlung

unterstützt die ukrainische Sprache!

aidminutes.anamnesis

Behandlung optimal vorbereiten

Volle Wartezimmer und Notaufnahmen, sperrige Anamnesebögen, Sprachbarrieren, sich wiederholende Patient*innenbefragungen in unterschiedlicher Qualität für jeden weiteren Gang zu Ärztin oder Arzt?

„Digitale und fallbezogene Anamnesen werden im Rahmen der eHealth Initiativen genauso wie eLearning oder eBanking in unsere Wohnzimmer einziehen,” so Geschäftsführer Boran Burchhardt von aidminutes. Das Unternehmen bietet eine von Expert*innen erarbeitete, hochwertige Datenqualität für den individuellen Konsultationsanlass aller Patient*innen unabhängig ihrer Alphabetisierungslevel oder Sprachkenntnisse.

Viele der Behandlungsfehler, die den Schlichtungsstellen vorliegen, entstehen durch unzureichend erhobene Anamnesen. Ein holistisches Patient*innenbild, erstellt durch die aidminutes Anamnese, hilft dabei, Fehleinschätzungen für die folgende Behandlung zu vermeiden, Volkskrankheiten früher zu erkennen und Patient*innen in die richtigen Behandlungspfade zu lenken.

Achtung! Für aidminutes.anamnesis sind derzeit keine frei verfügbaren Downloads erhältlich. Vereinbaren Sie hier bitte ein Gespräch, um die Vorteile für Ihren Anwendungsfall herauszufinden.

Für Kliniken

02
02
Für Kliniken

Für Kliniken

Richtungsweisende Anamnese

Ärzt:innen und Patient:innen bietet die digitale Anamnese von aidminutes den Grundbaustein für präzise vorbereitete Diagnostik und Behandlungen:

  • Ressourcen schonende Erfassung von Beschwerden
  • leichte Differenzierung zwischen eindeutigen und komplexeren Krankheitsbildern
  • gezieltere Lenkung des Personaleinsatzes zur Behandlung schwerwiegender Fälle
  • Steigerung der Zufriedenheit bei der Aufnahme
  • Therapiecompliance

aidminutes.anamnesis für Versicherungen

03
03
Versicherungen

aidminutes.anamnesis
Mehrwertservice für Versicherungen

Erweitern Sie Ihre Kundenservices um digitale Anamnesen von aidminutes.

Auf einem mobilen Device führen ihre Versicherten eine individuelle Anamnese strukturiert vor dem Besuch bei ihrer Ärztin oder ihrem Arzt durch. aidminutes stärkt die Gesundheitskompetenz mit einer chancengleichen und vorbehaltslosen Kommunikation als Grundlage für die Gesundheitsversorgung aller Versicherten. Multimediale Ansprache, eine moderne Benutzerführung und attraktives Design sind für den patientenzentrierten Ansatz von aidminutes wesentlich.

Die komprimierte Darstellung der Ergebnisse bietet einen entscheidenden zeitlichen Zugewinn. Sie sichert im direkten Gespräch in der Praxis oder vor telemedizinischen Beratungen bestmögliche Entscheidungen und hilft Behandlungsfehler zu minimieren, die im Gesundheitssystem zu erheblichen medizinischen Mehrkosten führen.

Sie ist optimal vorbereitet für den Austausch mit der elektronischen Patientenakte (ePA). Eine automatische Dokumentation und Integration in die ePA ermöglicht Transparenz für alle Versorgungsebenen und erspart dem Gesundheitssystem Mehrfachanamnesen und Wiedervorstellungen.

Lernen Sie in unserer Broschüre mehr über relevante Fallbeispiele und deren Kostenbetrachtungen!

Klinische Studie I

04
Klinische Studie I
04
Klinische Studie

Klinische Studie I

DRKS00013076

mit ausschließlich fremdsprachigen
Patienten*innen

Studieninhalt

DICTUM-Friedland  ist die weltweit erste Studie, in der Anamnesen im allgemeinmedizinischen Setting mit einer heterogenen Patient*innengruppe mit digitalen Kommunikationshilfen in 14 Fremdsprachen/Dialekten erprobt wurden. Im Durchschnitt dauerte eine Anamnese 11,6 Minuten.

Teilnehmer und Studiendauer

Alter : 1 bis 76 Jahre
Bildungsstand: Analphabet*innen - Hochschulabschluss
Die klinische Studie und gesundheitsökonomische Auswertung von Oktober 2017 bis Oktober 2019 fand in Zusammenarbeit mit der UMG Göttingen statt.

KLINISCHE STUDIE II ab Mai 2020
mit KVN und UMG Göttingen,
gefördert vom GBA / Innovationsfonds

Hausärztliche Versorgung

05
05
Hausärztliche Versorgung

Hausärztliche Versorgung

Digitale Anamnese: Die clevere Alternative für Ihre Praxis

    aidminutes.anamnesis entlastet Ihr Team im Praxisalltag. Denn mit aidminutes machen Ihre Patient:innen die Anamnese selbst: Statt auf Formularen geben sie ihre aktuellen Beschwerden, Begleitsymptome und Krankengeschichte bereits im Wartezimmer direkt in ein Tablet ein. Über einen DataMatrix-Scanner gelangen die Daten direkt in Ihr Praxisverwaltungssytem (PVS/AIS). Die händische Übertragung in den PC entfällt. Das heißt: Sie sparen Zeit, Papier und Aufwand.

    Mehrsprachig und aussagekräftig
    Der leicht verständliche Abfrageprozess ist in mehr als 20 Sprachen verfügbar, sorgt für vollständige Daten und passt sich spezifisch an das jeweilige Beschwerdebild an. Die intelligente und standardisierte Abfragestruktur von aidminutes gibt Ihnen mehr Sicherheit, dass entscheidende anamnestische Details nicht übersehen werden.

    Kompaktes, übersichtliches Ergebnis
    Als Ergebnis erhalten Sie eine kompakte Synopse als Grundbaustein für eine präzise Diagnostik und Therapie.

    Schnell integrierbar
    Die Synopse lässt sich abspeichern, ausdrucken und in andere Dokumente kopieren. aidminutes.anamnesis lässt sich schnell und problemlos in alle gängigen ins PVS/AIS integrieren.

    Gut vorbereitet
    Viele Vorteile der digitalen Anamnese, wie die standardisierte Abfrage und die Mehrsprachigkeit der App, kommen auch in Praxen ohne PVS/AIS zum Tragen. Zudem legen Sie mit aidminutes.anamnesis ohne großen Aufwand den Grundstein für eine spätere Digitalisierung Ihrer Praxis.

Was aidminutes.anamnesis bewirkt:

06
06
Was aidminutes.anamnesis bewirkt

Was aidminutes.anamnesis bewirkt:

In einer Gesellschaft, die globaler und pluraler wird, die Menschen älter, Krankheitsbilder komplexer und Leistungsansprüche größer werden, braucht es effektive eHealth Lösungen.
Mit aidminutes wird die Anamnese ortsunabhängig. Sie kann von zuhause, im Wartezimmer einer Praxis oder Notaufnahme durchgeführt werden.
Durch die produktive Nutzung der Wartezeit beurteilen Patient*innen die Aufnahme in Praxen oder Krankenhäusern positiver.
Die Ergebnisse der App fließen in den weiteren Behandlungsfluss der medizinischen Leistungserbringer ein und können beispielsweise stationsübergreifend auch in Krankenhäusern herangezogen werden. Diese Zeitersparnis wirkt sich auf den Personaleinsatz und Kosten der Leistungserbringer aus.

zeitersparnis und Kostensenkung

Anamnese auf den Punkt gebracht

07

Anamnese auf den Punkt gebracht

Beschwerden, Dauer,
Beschwerde–Entwicklung,
Vorerkrankungen, Symptome,
Intensität, Lokalisation, potentielle
Verursachung, Zusatzbeschwerden,
vorangegangene Konsultationen,
psychosomatische Aspekte, Diagnosen
und Behandlungen, Allergien,
Erkrankungen in der Familie,
Medikamenten-anamnesen, Rezidive

Präzise zusammengefasst!